GT3 / Scaleauto Reglement

Renncenter Uzwil - Reglement der 1:24 GT3 / Scaleauto Modelle

Karosserien im Massstab 1:24:

Es dürfen alle originalen Karosserien 1:24 von Scaleauto und den verschiedenen Herstellern in GFK oder ähnlichem Material (kein Lexan etc.) benutzt werden
um eine grössere Fahrzeugvielfalt zu gewährleisten.
Es dürfen keine Lexan Scheiben und Lexan Inlets verwendet werden.

 

Karosseriedaten:

Es müssen Scheiben, Innenleben und Anbauteile verbaut werden, zu dem darf an der Karosserie die Dicke nicht verändert werden.
Bei sämtlichen Body-Varianten darf wenn nötig  zur Verbesserung der Leichtgängigkeit des Leitkiels oder der Räder vorne und hinten etwas weggeschliffen werden.

 

Startnummer:

Das Auto soll in einer Rennausführung bemalt sein und es müssen mind. 3 Startnummern auf der Karosserie befestigt sein welche zufällig gewählt werden dürfen :-)

 

Chassis:

Zugelassen sind folgende Chassis:

Alle Scaleauto Chassis, ausser Schwingarm.

Fun Racing ist nur mit kleinem Motorausschnitt erlaubt ( Panoz Variante)

Das Chassis darf in keiner Weise verändert werden
Carbon H.Träger und Leitkielhater ist beim alten Scaleauto Chassis erlaubt um das Gewicht etwas zu reduzieren.
Es sollten die originalen Karosseriehalter verwendet werden, Andere Schrauben sind erlaubt.
Die Achsböcke dürfen unterlegt werden.

Spurbreite vorne:     max. 90 mm
Spurbreite hinten:    max. 90 mm

Die vorderen Räder müssen sich leicht drehen, wenn das Fahrzeug auf den Schienen fährt.
In der Draufsicht müssen die Räder komplett von der Karosserie abgedeckt werden. Es darf auch nur ein Leitkeil, der Hersteller ist frei wählbar, montiert werden.
Keine radikalen Änderungen an den Leitkiel oder deren Befestigung sind erlaubt, ansonsten wird ein Handelsüblicher Leitkiel zum Rennen von der Rennleitung abgegeben!!
Der Leitkeil darf nicht über die Karosserie vorstehen.

Die Beschriftung "Scaleauto" sollte wenn möglich auf dem Scaleauto Chassis noch lesbar sein!! (ist nicht immer möglich)

 

Felgen /Reifen / Kompletträder :

 

Vorne:

 Mindestbreite vorne: min. 8 mm
Einheitsräder vorne:  Scaleauto® Hardcomp SC-2702p

 

Hinten:

Maximalbreite hinten: max. 13 mm
Einheitsräder hinten: Scaleauto® Procomp 3 SC-2421p

Jedes Rad muss einen Felgeneinsatz aufweisen. Dieser soll wenn möglich vom originalen Bausatz stammen
oder ein anderes Design, aber immer noch im 3D verwendet werden.
Keine Felgeneinsätze aus Plastikfolie, Papier oder Karton!!

Die Beschriftung aussen an den Reifen H&V muss noch einigermassen lesbar oder vorhanden sein
Keine Haftmittel erlaubt

 

Reifenschleifen:

Die Reifen dürfen nicht konisch geschliffen werden, einzig die Kanten dürfen gerundet werden!!
 

 Motor:

Scaleauto® SC-25 / SC-25b / SC-26 / SC-29 oder (DODO, nur im Panoz) sind erlaubt

Ritzel auf der Motorenwelle und an der Hinterachse ist frei wählbar

Die Rennleitung hat das Recht vor oder nach einem Rennen einen Motor einzubehalten, dafür wird gratis ein neuer Motor abgegeben.

Die Fahrspannung beträgt max. 14.5 Volt

 

Handregler

 Es dürfen nur ACD oder Parma Handregler verwendet werden!!
Keine Hightech Handregler

 

Allgemeines / Gewicht etc:

Rennfertiges Fahrzeug :   min. 205 Gramm -> Toleranz = - 2 gr.
Karosserie :   70 Gramm inklusive Metall-Karosseriehalterungen und Licht -> Toleranz = - 2 gr.
Fahrwerk :      135 Gramm -> Toleranz = - 2 gr.

Beim Panoz (hier sind Lexanteile erlaubt) oder anderen Karosserien, welche mit dem Fun-Chassis (mit kleinen Motorausschnitt)  fahren zählt nur
das Gesamtgewicht (Chassis & Karosserie) von min. 205 Gr. +/- 2 gr
 

Allgemeines / Gewicht etc:

Die Übersetzung ist frei wählbar

Licht ist für alle Fahrzeuge obligatorisch und muss bei JEDEM Rennen eingeschaltet sein!!

Es dürfen keine Magnete verwendet werden.

Als Gewicht darf man Blei oder andere Metalle verwenden

An der Karosserie muss das Gewicht an der Seite, hochkant montiert werden, nicht auf die Karosseriehalter

Trimmgewichte dürfen nur "auf" der Chassisgrundplatte montiert werden.

Zusatzgewichte müssen auf der Chassisgrundplatte oder an der Karosserie montiert werden

ölen der diversen Teile (Lager etc.) ist selbstverständlich erlaubt