PROCAR BMW M1 Reglement

Renncenter Uzwil - Reglement der PROCAR BMW M1 Serie

 

Alle BMW M1 sind out of the Box, es sind keine Veränderungen erlaubt (Ausnahmen siehe unten)

Was nicht Beschrieben ist, ist nicht erlaubt

 

Carrera Karosserien im Massstab 1:24:

Es dürfen alle originalen Carrera 124 Karosserien 1:24 benutzt werden.

Es dürfen keine Lexan Scheiben jedoch Lexan Inlets verwendet werden.

Es müssen Scheiben, Innenleben und Anbauteile verbaut werden, zu dem darf an der Karosserie die Dicke nicht verändert werden.
Bei sämtlichen Body-Varianten darf wenn nötig  zur Verbesserung der Leichtgängigkeit des Leitkiels oder der Räder vorne und hinten etwas weggeschliffen werden.

 Startnummer:

Das Auto soll in einer Rennausführung bemalt sein und es sollten mind. 2 Startnummern auf der Karosserie befestigt sein welche zufällig gewählt werden dürfen :-)

 

Chassis:

Zugelassen ist folgendes Chassis:

Es ist nur das Gecko Messingchassis, welches im Renncenter erhältlich ist zugelassen.

Das Chassis darf in keiner Weise verändert werden, oder Teile durch andere ersetzt werden.

Die Achsböcke dürfen unterlegt werden.

Die vorderen Räder müssen sich leicht drehen, wenn das Fahrzeug auf den Schienen fährt.
In der Draufsicht müssen die Räder komplett von der Karosserie abgedeckt werden. Es darf auch nur ein Leitkeil, der Hersteller ist frei wählbar, montiert werden.
Keine radikalen Änderungen an den Leitkiel oder deren Befestigung sind erlaubt, ansonsten wird ein Handelsüblicher Leitkiel zum Rennen von der Rennleitung abgegeben!!
Der Leitkeil darf nicht über die Karosserie vorstehen.

 

Felgen /Reifen / Kompletträder :

 

Vorne:

 Mindestbreite vorne: min. 8 mm
Einheitsräder vorne: Scaleauto® Hardcomp SC-2710P

 

Hinten:

Maximalbreite hinten:max. 13 mm
Einheitsräder hinten: Scaleauto® Procomp 3 SC-2410P

Die Rennleitung hat das Recht vor oder nach einem Rennen die Räder einzubehalten, dafür wird gratis neue Räder abgegeben.

 

Jedes Rad muss einen Felgeneinsatz aufweisen. Dieser soll wenn möglich vom originalen Bausatz stammen
oder ein anderes Design, aber immer noch im 3D verwendet werden.
Keine Felgeneinsätze aus Plastikfolie, Papier oder Karton!!

Die Beschriftung aussen an den Reifen H&V muss noch einigermassen lesbar oder vorhanden sein
Keine Haftmittel erlaubt!!
Einzig der vom Renncenter zur Verfügung gestellte Scaleauto Tire Cleaner ist erlaubt!
 

Reifenschleifen:

Die Reifen dürfen nicht konisch geschliffen werden, einzig die Kanten dürfen gerundet werden!!
 

 Motor:

Nur der SRP 25 Motor ist erlaubt

Ritzel auf der Motorenwelle ist 11 Z und an der Hinterachse 39Z

Die Rennleitung hat das Recht vor oder nach einem Rennen einen Motor einzubehalten, dafür wird gratis ein neuer Motor abgegeben.

Die Fahrspannung beträgt max. 14.5 Volt

 

Handregler

 Es dürfen nur ACD oder Parma Handregler verwendet werden!!
Ausnahmen nach Absprache mit der Rennleitung
Keine Hightech Handregler

 

Allgemeines / Gewicht etc:

Rennfertiges Fahrzeug :   min. 205 Gramm -> Toleranz = - 2 gr.
Karosserie : 70 Gramm inklusive Metall-Karosseriehalterungen und Licht -> Toleranz = - 2 gr.
Fahrwerk : 135 Gramm -> Toleranz = - 2 gr.

Die Übersetzung ist vorgegeben

Licht ist für alle Fahrzeuge obligatorisch und muss bei JEDEM Rennen eingeschaltet sein!!

Es dürfen keine Magnete verwendet werden.

Als Gewicht darf man Blei oder andere Metalle verwenden

An der Karosserie muss das Gewicht an der Seite, hochkant montiert werden, nicht auf die Karosseriehalter

Trimmgewichte dürfen nur "auf" der Chassisgrundplatte montiert werden.

Zusatzgewichte müssen auf der Chassisgrundplatte oder an der Karosserie montiert werden

ölen der diversen Teile (Lager etc.) ist selbstverständlich erlaubt

 

Rennablauf:

Es darf nur ein Fahrzeug pro Renntag verwendet werden, auch wenn auf zwei verschiedenen Bahnen gefahren wird.
Ausnahme: nur wenn ein Fahrzeug Totalschaden hat, dann kann es durch ein anderes, welches die Technische Abnahme erfüllt hat, ersetzt werden

Die Wagenabnahme - Technische Kontrolle erfolgt zur vorgeschriebenen Zeit durch die Rennleitung (Gewicht, Achsstand etc) und dauert

ca. 15 Min.

Vor dem Rennen wird ein Qualifying gefahren. Dauer = 1 Minute, die schnellste Runde zählt. Diese bestimmt die Startreihenfolge.

Nach dem Qualifying werden alle Fahrzeuge im Park Ferme aufbewahrt. Es dürfen keine Veränderungen am Fahrzeug mehr vorgenommen werden.

Es werden 1 -2 Turns à 4 Rennläufe bestritten die Dauer und die Lichtverhältnisse (Tag / Nacht) werden von der Rennleitung je nach Anzahl der Teilnehmer vor dem Rennen festgelegt.

Zwischen den einzelnen Rennen dürfen Schleifer und Reifen gereinigt werden.

Alles was nicht beschrieben ist, ist auch nicht erlaubt!

Die Rennleitung kann über Differenzen zum Reglement selbstständig entscheiden :-)

 

Punktesystem:

 Die in den Läufen  gefahrenen Runden werden zusammen gezählt, das ergibt dann die  Rangliste.

1er = 100 Punkte   2er = 98 Punkte   3er = 96 Punkte   4er = 95 Punkte   5er = 94 Punkte 

6er = 93 Punkte   7er = 92 Punkte   8er = 91 Punkte   9er = 90 Punkte   10er = 89 Punkte  etc.

 Es werden 5 Rennen in der Gesamtwertung gewertet, 2 Rennen sind Streichresultate!

 

Startgeld:

20.00 Fr. pro Teilnehmer für einen Renntag (egal ob ein oder zwei Rennen gefahren werden)

Der Bahnbetreiber erhält aus den Startgeldern CHF 10.--  pro Teilnehmer

Die anderen CHF 10.00 gehen in den Preistopf :-)

und natürlich gibt es am letzten Rennen bei der Gesamtpreisverteilung der Meisterschaft für jeden Teilnehmer,
der mindestens an 2 Rennen teilgenommen hat, etwas zum gewinnen!!

 

Leihwagen:

Generell ist es erwünscht, dass jeder Teilnehmer seinen eigene BMW M1 zum Rennen mitbringt.
Somit ist sicher gestellt, dass jeder Teilnehmer auf sein Fahrzeug aufpasst.

Die wenigen verfügbaren Leihwagen vom Renncenter, werden an eingeladene Gästefahrer verteilt,
damit diese an einem Rennen teilnehmen können und sich dann eventuell entscheiden, einen eigen BMW M1 anzuschaffen
um an den PROCAR BMW M1 Rennen in Zukunft teilzunehmen.

 

 Karosserien, Chassis und alles nötige Material:

Alles benötigte Material kann im Renncenter bezogen werden.

 

Unser Rennleiter für die Rennen ist wie immer  -> Beat ;-)

Aufgepasst: Beat wird kein Auge mehr zudrücken, ok vielleicht ein Hühnerauge oder so...  :o)

Allfällige Verstösse vor dem Rennen werden wie folgt geahndet:

Überbreite:    Minus 1 Runde

Untergewicht : Minus 1 Runde

Kein Licht: Minus 1 Runde - Ausgenommen Leihfahrzeuge vom Renncenter!

Keine oder falscher Felgeneinsatz: Minus 1 Runde

Falscher Motor : Ausschluss vom Rennen !!

Allfällige unerlaubte Manipulation am Fahrzeugkarosserie oder Chassis oder anderen Teilen: Ausschluss vom Rennen !!

Während oder nach den Rennen gibt es keine Strafen ;-)

Schon mal vielen Dank an Beat für diesen ehrenvollen und nicht zu unterschätzenden Job :-)