Die Tourenwagen DTM Renn-Serie im Massstab 1:24 für 2011

Das erste DTM Rennen vom Samstag 26. März 2011 im Renncenter Uzwil ist beendet

9 Fahrer haben teilgenommen - Vielen  Dank für das zahlreiche erscheinen

Die Bilder findet ihr hier oder einfach auf ein Foto klicken!

Rangliste ist weiter unten :-)

The Race is on... DTM pur mit allem was dazugehört...

Es war wieder mal ein Spannungsgeladener Tag. Das erste Rennen zur DTM Renn-Serie im Renncenter Uzwil.

19 Fahrer unter anderem aus dem Tessin, Rheintal und dem Fürstentum Lichtenstein, konnten es kaum erwarten um das erste DTM Rennen der Saison zu fahren. Viele hatten im Vorfeld etwas tief gestapelt, mussten dann aber im Qualifying die Karten aufdecken. Wenn da nicht Marco gewesen wäre, der sogar im Quali sehr zurückhaltend war und nur die acht beste Zeit fuhr. Hans hingegen war seiner Sache sicher, dass er dieses Rennen auch gewinnen würde, hätte er nicht Marco im Vorfeld versprochen, Ihn ausnahmsweise vorzulassen... Es kam dann halt wie es kommen musste :-) Schön zu sehen war, dass Henrik seinen Regler wieder vom berühmten Nagel geholt hat und in unserer DTM Meisterschaft mitfährt. Ivo hatte seinen Mercedes noch nicht rennfertig und verliess sich beim ersten Rennen auf einen Leihwagen (BMW 635) vom Renncenter Uzwil.

Die erste Gruppe für das 4 x 6 Minuten dauernde Rennen bestand aus sieben Fahrern, die es so richtig krachen liessen. Schon beim ersten Rennen flogen sprichwörtlich nur so die Fetzen, sprich die Karosserieteile umher. Die echte DTM von damals, konnte es nicht besser... :-)  Da kam plötzlich der Alfa von Eric ohne Vorderwagen daher. Bei einem Crash verlor er die Haube inklusive Kotflügel..... Um das Rennen trotzdem zu beenden fuhr er das Rennen mit dem zweiten Leihwagen (Opel Astra) das Rennen zu Ende. Der Opel Astra sollte noch anderen Fahren zu Hilfe kommen.... Henrik's BMW lag etwas arg tief auf der Bahn, wie auch der Opel Calibra von Hampi. Nach einem kleine Fahrwerks Setup, liefen die Autos aber wieder tadellos.

Roman, Luca, Ivo, Reto, Henrik Eric und Walter hatten die Ehre das erste Rennen zu fahren. Sogleich zeigte es sich, dass Roman mit seinem in letzter Sekunde fertig gewordenen Opel Astra enorm schnell und sicher um die Ecken flitzte. Reto fuhr mit seinem Calibra etwas verhalten aber sehr sicher und trotzdem schnell genug um sich am Schluss locker als zwölfter zu platzieren. Super gemacht.  Ivo hatte noch etwas wenig Training hinter sich (sprich, eigentlich gar kein Training ;-) konnte aber den immer schneller werden Walter am Schluss doch noch mit knapp 0.4 Runden hinter sich lassen. Eric hatte wie erwähnt einige Karosserieteile zuwenig an seinem Alfa und dadurch war er Aerodynamisch nicht gerade optimal ausgerüstet. Luca und Henrik hatten auch einen harten Fight zusammen, welcher Luca am Ende für sich entscheiden konnte.

Generell wurde in den Gruppen extrem schnell gefahren und die Resultate waren dann auch sehr eng beisammen. Zeigt doch wieder einmal, dass wir mit unserer Rennserie auf dem richtig Weg sind.

"Köbi the Cat" hatte in der dritten Gruppe einen harten aber fairen Fight mit Hampi, welchen er am Schluss knapp an Hampi verlor. Die dritte Gruppe mit Frank, Hampi, Sven und Köbi hatte es dann auch wieder in sich.  Sven liessen es dann sprichwörtlich "fliegen"...  Am Schluss hatte er doch sieben Runden Vorsprung auf Roman, und dieser hatte doch schon einen super Run. Das gab schon wieder Gerde wegen "tiefstapeln" und scheinbar habe Sven ein Zimmer in Uzwil gemietet........ Frank, im Mercedes 2000 versuchte am Anfang Sven zu verfolgen, musste aber nach einer Weile und einigen bösen Abflügen einsehen, dass das diesmal keine gute Idee war.... Am Ende war der Mercedes von Frank hinten und vorne so demoliert, dass ein Neuaufbau nötig wird. Keine Stosstangen und Spoiler keine Schürzen waren mehr vorhanden und das Licht schleifte er am Boden nach, aber trotz allem hat er den guten neunten Rang eingefahren.... (Ob da der Österreichische Wein mithalf???)

Die dritte Gruppe war am wenigsten zu durchschauen.... Nöbi (Unser neuer Rennleiter :-) stapelte so tief, man mochte es ihm schon bald glauben, fuhr aber locker auf die sechst schnellste Zeit...  Paul Pruss hatte ebenfalls ein schnelles Setup gefunden und stand nur knapp hinter Nöbi auf dem siebten Startplatz, Marco hatte irgend welche "Zündausetzer" und wurde nur knapp achter, was eigentlich nach den Trainingszeiten keiner verstehen konnte.... Die grosse Überraschung war jedoch Paul Blum mit dem superschnellen und sehr schönen Volvo 850 mit der fünft schnellsten Zeit...

Im Rennen kam es dann doch anders als vermutet. Nöbi fuhr etwas auf der sichern Seite, da sein AMG Mercedes etwas kippelig war. Paul Pruss schaffte es am Schluss gerade in die TOP TEN und Paul Blum unterschätzte die Power seines Volvos, der leider ab und zu eine Abflug generierte. Marco's Calibra schien plötzlich alle Probleme behoben zu haben (war das Selbstheilung??!! wir wissen es nicht;-) und knallte nur so eine Bestzeit nach der anderen auf die Piste. Schon nach dem ersten Turn war allen klar, wen man heute zu Schlagen hatte... Am Ende stand die Rundenanzahl bei 142.99....

 Dann endlich konnten die vier schnellsten vom Qualy an den Start. Wisi, unser Trainigsweltmeister vom letzten Jahr (dieses Jahr wird es wahrscheinlich Sven werden ;-) fuhr die viertbeste Zeit, knapp vor ihm stand Marc mit dem hellblauen AMG Mercedes. Zweitschnellster war Benno mit seinem Ford Sierra Cosworth, welcher nur hauchdünn, mit 0.003 Sekunden von Hans im Opel Calibra geschlagen wurde. Das war wirklich enorm knapp.... ;-)

Am Start war Hans wieder mal der schnellste und fuhr auf Anhieb ebenfalls extrem schnelle Zeiten. Benno auf Spur eins fuhr wie immer ruhig und hervorragen schnelle Zeiten, hatte jedoch ab und zu ein Handligsproblem mit seinem Ford Sierra so dass er auch mal die Botanik aufsuchte. Wisi und Marc fuhren ein Rennen gegeneinander, welches Wisi am Schluss mit mit 0.22 Runden Vorsprung knapp für sich entscheiden konnte. Während des zweiten Turns, verloren der Opel Calibra von Hans und der Opel Astra von Wisi plötzlich Power und wurden auf den Geraden geradezu stehen gelassen. Bei einem kurzen Boxenstopp war klar, dass das Ritzel nicht mehr fest genug angezogen war. Bei der Reparatur konnte der Astra von Wisi repariert werden, der Calibra konnte nicht mehr repariert werden und so stieg Hans auf den Renncenter Leihwagen Opel Astra, der vor Ihm schon Eric und Ivo gefahren hatten um. Aber auch mit dem Leihwagen war Hans superschnell unterwegs und man wusste bis am Schluss nicht, wer wohl der Gewinner wird!!?? Am Ende schaffte es Marco mit knappen 0.26 Runden Vorsprung auf Hans.
BRAVO Marco, du hast es verdient ( oder hat Hans sein Versprechen eingehalten??.... who knows ;-)

Das Dilemma ist nun nur, dass die ersten drei nun mit Zusatzgewichten fahren dürfen: Marco +30 Gramm, Hans +20 Gramm und Benno +10 Gramm, das kann ja noch lustig werden....

... oder wollte Sven gar nicht schneller fahren... hmmm man rechne... ;-)

Einige Fahrer haben nun noch etwas Arbeit, ihre havarierten Fahrzeuge wieder auf Vordermann zu bringen, aber Spass hat es trotzdem gemacht :-)

Vor und nach dem Rennen wurden alle mit einer feinem Wurst und Getränken (von wem kam da der österreichisch Wein???) verwöhnt und alle hatte Spass am Rennen.

Vielen Dank an alle und ich hoffe wir sehen uns am 30.April bei Henrik in Teufen.

Viele Grüsse Hans

 

Rangliste

DTM Rennen 26.3.2011
  Name Resultat Quali - Zeit Gewicht
1 Marco 142.99 9.826  + 30 g
2 Hans 142.73 9.503  + 20 g
3 Benno 141.32 9.506  + 10 g
4 Sven 141.28 9.992  
5 Wisi 138.10 9.685  
6 Marc 137.88 9.673  
7 Roman 134.99 10.169  
8 Nöbi 132.93 9.736  
9 Frank 132.37 9.895  
10 Paul Pruss 132.25 9.780  
11 Paul Blum 131.96 9.721  
12 Reto 127.06 10.877  
13 Ivo 124.14 10.323  
14 Walter  123.70 11.345  
15 Hampi 123.50 9.990  
16 Luca 121.56 10.271  
17 Köbi 121.32 10.142  
18 Henrik 119.45 10.968  
19 Eric 113.76 11.017  
20 Dominik      
21 Christian      
22 Magnus      
23 Severin      
24 Stefan      
25 Markus      
26 Telboy      
 

 

Hier findet Ihr immer die aktuelle Rangliste mit den Handicapgewichten!

 

Einfach aufs Logo klicken und die Rangliste öffnet sich :-)

 

 

 

 


 

 

 

Zurück zur Homepage